ARD/ZDF-Onlinestudie 2013: Erkenntnisse für das E-Mail-Marketing

Vor wenigen Tagen wurden die Ergebnisse der ARD/ZDF-Onlinestudie veröffentlicht. Demnach sind mittlerweile 77 % der Deutschen ab 14 Jahren online – das entspricht einem Zuwachs von zwei Prozent gegenüber dem Vorjahr. Grund dafür ist die zunehmende Nutzung von Smartphones und Tablets sowie die Digitalisierung der Generation 50+. Für das E-Mail-Marketing lassen sich daraus einige interessante Rückschlüsse ziehen.

Mobile E-Mail-Marketing

Die Online-Nutzung von unterwegs hat sich im Vergleich zum vergangenen Jahr von 23 %  (2012) auf 41 % (2013) fast verdoppelt. Bedingt ist diese Entwicklung durch die steigende Verbreitung von Smartphones und Tablets in den Haushalten. Mobil liegt die E-Mail-Nutzung mit 40 % auf dem zweiten Platz der wichtigsten Unterwegsanwendungen. Dies macht deutlich, dass eine Optimierung der Darstellung von Newslettern für mobile Endgeräte dringend erforderlich ist, um weiterhin erfolgreiches E-Mail-Marketing betreiben zu können.

Zielgruppen

Die Generation 50+ ist ausschlaggebend für den Anstieg der Online-Nutzung im Vergleich zum Vorjahr. Bei den 50- bis 59-Jährigen sind mittlerweile über 80 % online, den größten Sprung vom Offliner zum Online machten aber die Über-70-Jährigen von 20 % (2012) auf 30 % (2013). Für das E-Mail-Marketing rückt damit auch die Zielgruppe 50+ in den Fokus der Aktivitäten. Newsletter erobern zunehmend weitere Produktgruppen und Branchen.

Versandzeitpunkt

Trotz Anstieg der Internetnutzung sind die Deutschen im Durchschnitt noch nicht jeden Tag online. Im Wochenverlauf variieren die Online-Stunden: Montag bis Freitag liegt die Verweildauer bei durchschnittlich 185 Stunden, am Wochenende sind es etwa 130 Stunden. Im Hinblick auf diese Ergebnisse kann der Versandzeitpunkt des Newsletters einmal überdacht werden, ggf. sind Samstage und Sonntage für den Versand nicht ideal. Natürlich darf hier wie immer nicht verallgemeinert werden, ein Blick in die eigene Auswertung kann ein ganz anderes Bild zeigen.

2 Gedanken zu „ARD/ZDF-Onlinestudie 2013: Erkenntnisse für das E-Mail-Marketing

  1. Hans

    Danke für den Arikel 😉

    Ich finde die veröffentlichten Zahlen der öffentlich rechtlichen Sender zeigen die allgemeinen Trends am Markt sehr deutlich auf. Besonders informativ finde ich den Part über die mobile Nutzung dieser zeigt sehr deutlich, dass die mobile Optimierung immer stärker an Relevanz zunimmt und eigentlich keiner mehr darauf verzichten kann. Auch interessant finde ich, dass aus der relativ alten Zielgruppe der Sender mittlerweiele nahezu alle auch online unterwegs sind.

    Grüße Hans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.