Archiv der Kategorie: Recht

Artikel zu rechtlichen Themen und Gesetzen

Veranstaltung: Auswertung von Nutzungsverhalten

Nicht nur beim E-Mail-Marketing, sondern ganz allgemein bei werblichen Aktivitäten in elektronischen Medien kommt irgendwann die Frage auf, welche Daten der Nutzer man erfassen, auswerten und verwenden darf. Ganz aktuell in der Debatte sind Fragen zu Webanalysewerkzeugen wie Google Analytics sowie dazu, inwieweit die Speicherung von personenbezogenem Nutzungsverhalten erlaubt ist. Darf man etwa mit einer Newsletter Software messen, welcher Empfänger konkret E-Mails geöffnet hat und wie der Nutzer sich danach auf einer verlinkten Website bewegt hat?

Antworten auf diese Fragen verspricht eine Veranstaltung am 3. September 2008 in Kiel. Dr. Ulrich Gabriel, der Leiter des Fachforums Recht & Management der DiWISH (Digitale Wirtschaft Schleswig-Holstein e.V.) hält einen Vortrag mit dem Thema „Website-Tracking, Kontakt-Formulare und E-Mail-Marketing – Was erlaubt der Datenschutz?“

Weitere Informationen gibt es im Veranstaltungskalender der DiWiSH unter:
http://www.diwish.de/index.php?id=termindetails&view=single&event_id=232

eco Richtlinie für zulässiges E-Mail-Marketing

Der Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. (eco) hat eine Richtlinie für zulässiges E-Mail-Marketing herausgegeben. Auf 36 Seiten werden von diversen Autoren ausführlich alle Aspekte beleuchtet, die es bei E-Mail-Kampagnen oder beim Newsletter-Versand zu beachten gilt.

Weiterlesen

Abgemeldete Newsletter-Abonnenten löschen oder sperren?

Bei einer Produktpräsentation vergangene Woche kam von Seiten eines IT-Spezialisten eine Frage zum Thema Datenschutz auf. Die Einhaltung des Datenschutzes ist einer der wichtigsten Faktoren im Bereich des E-Mail-Marketings, denn neben der ausdrücklichen Erlaubnis (Permission) des Abonnenten hat dieser darüber hinaus auch laut § 35 Abs. 2 des Bundesdatenschutzgesetztes (BDSG) Anspruch auf Löschung gespeicherter personenbezogener Daten, wenn er sich abmeldet.

Weiterlesen

Die letzte Hürde

Interessenten, die sich für einen Newsletter anmelden, sind noch lange keine Abonnenten. Das liegt am häufig verwendeten und empfohlenen Double-Opt-In-Verfahren. Der potentielle neue Empfänger muss hierbei erst auf eine Bestätigungsmail mit einem darin enthaltenen Bestätigungslink reagieren, um endgültig für den Newsletter angemeldet zu sein.

Weiterlesen

Adressenkauf und anderes Dosenfleisch

Jedes mal das Gleiche. Man fährt seinen Rechner hoch und öffnet sein E-Mail-Programm, doch bevor man mit der eigentlichen Arbeit beginnen kann, muss man sich durch unzählige E-Mail-Angebote für günstige Software, Luxusartikel zu Schleuderpreisen und potenzsteigernde Medikamente kämpfen.

„Woher haben die meine Adresse“, kommt einem dabei zwangsläufig in den Sinn. Vor dem Hintergrund, dass man als Unternehmer auch immer selbst neue Kunden akquirieren möchte, fragt man sich als zweites: „Und wo bekomme ich eigentlich seriöse Adressen her?“

Weiterlesen

Impressum – sein oder nicht sein?

Dass man auf jeder seriösen und geschäftsmäßig betriebenen Website ein Impressum vorfindet, gehört mittlerweile nicht mehr nur zum guten Ton, sondern ist auch durch das Teledienstegesetz (TDG) und den Mediendienstestaatsvertrag (MDSV) gesetzlich geregelt. Doch wie sieht es bei einem Newsletter aus? Lässt sich aus den Bestimmungen ableiten, was für das Impressum eines Newsletters gilt?

Weiterlesen