Schlagwort-Archive: auflösung

Mobile E-Mail-Marketing optimieren

Wie wir berichtet haben, sind laut einer Studie immer noch der Destop-PC bzw. das Notebook die beliebtesten Geräte zum Abrufen von E-Mails. Smartphones und Tablets sind aber natürlich weiter auf dem Vormarsch. Letztere haben laut einer Google-Studie ihren Haupteinsatz beim Checken von E-Mails, in der Regel parallel zu anderen Tätigkeiten, wie z.B. Fernsehen.

Bei der Darstellung von E-Mails und Newslettern auf mobilen Endgeräten besteht aber in der Regel noch großer Optimierungsbedarf. Christopher Linnemann von „Do You Mail?“ hat daher fünf Dinge zusammengestellt, die beim Mobile E-Mail-Marketing beachtet werden sollten:

  1. Große Schriftgröße wählen: 14px im Inhalt und 22px für den Titel
  2. Auflösung auf eine Breite von 320 px bis 550 px optimieren
  3. Call-to-Action Buttons auffällig, eindeutig und gut erreichbar platzieren
  4. „Touching Errors“ durch Optimierung der Abstände zwischen den Artikeln/Absätzen und Größe der Call-to-Action Buttons vermeiden
  5. keine Navigationsleisten verwenden

E-Mails lesen auf dem Festnetztelefon

AVM hat auf der Cebit das DECT-Telefon FRITZ!Fon vorgestellt. Neben vielen anderen Spielereien wie HD-Telefonie (bezogen auf die Sprachqualität), Anzeige von RSS-Feeds und dem Abspielen von Musik oder Podcasts, lassen sich E-Mails direkt ohne PC auf dem Display des Telefons lesen. Das Display bietet eine Auflösung von 240 x 320 Pixeln bei 262.000 Farben. Um die Lesbarkeit zu erhöhen ist es möglich das Telefon um 90 Grad zu drehen und sich alles horizontal anzeigen zu lassen.

Ich persönlich könnte mir jetzt nicht vorstellen E-Mails auf meinem Festnetztelefon zu lesen. Dafür ist das Display einfach zu klein. Aber vielleicht entwickelt sich ja hier ein neuer Trend.