Schlagwort-Archive: client

Untersuchung zur E-Mail-Sicherheit

Die Smart-Research GmbH führte im Auftrag der TC TrustCenter GmbH bei 100 CIOs eine Studie zum Thema E-Mail Sicherheit durch. Dabei ist es auf jeden Fall für Newsletter-Versender eine interessante Erkenntnis, dass 53% der Befragten Outlook 2007 als E-Mail-Client einsetzen. Weitere 31% nutzen ältere Versionen des Klassikers von Microsoft.

Erstaunlich ist auch die Aussage, das 84% die E-Mail-Sicherheit in ihrem Unternehmen für ausreichend halten, jedoch nicht einmal jeder Zweite seine E-Mails verschlüsselt. Außerdem signieren nur 41% ihre E-Mails digital und lediglich 55% realisieren eine E-Mail-Archivierung. Eine vollständige Auswertung der Studie erhält man auf Anfrage bei trustcenter.de.

Mozilla Thunderbird 3 Beta 2 erschienen

Die Mozilla Foundation hat gestern die zweite Betaversion von Thunderbird 3 veröffentlicht. Es ist möglich die Version neben einen bereits vorhandenen Thunderbird 2 zu installieren. Wann die endgültige Version erscheinen soll, ist nicht ganz klar. Eigentlich war das vierte Quartal 2008 geplant, dies ließ sich jedoch nicht einhalten. Es wird wohl noch etwas dauern in Betracht der Tatsache das Thunderbird 3 immer noch in der Betaphase steckt und noch nicht als Release Candidate herausgegeben wurde.

Aktueller Stand: Video in Newslettern

Im Mai 2007 haben wir einen Artikel zum Thema „Animationen in Newsletter-E-Mails“ veröffentlicht in dem wir auf die Möglichkeiten von Animationen in Newslettern eingegangen sind. Der Anlass war eine Untersuchung von den Jungs und Mädels bei Campaign Monitor über die Verwendung von Flash in E-Mails und die Unterstützung auf Seiten der Clients. Knapp zwei Jahre später hat Campaign Monitor diese Untersuchung wiederholt und ist schlussendlich zum gleichen Ergebnis gekommen: wenn überhaupt, dann mit animierten GIFs. Diese werden von jedem populären Client, bis auf Windows Mobile 5, unterstützt. Natürlich muss dazu das GIF immer noch geladen werden, was von vielen Clients erstmal geblockt wird.

Der einzige Ausreißer war Apple Mail, welches in der Lage ist Flash-, Quicktime- und Windows Media-Inhalte in einer Mail wiederzugeben. Videowerbung auf Webseiten gehört auf Grund höherer Bandbreiten schon längst zum Alltag eines jeden Nutzers. Es bleibt abzuwarten ob sich in Zukunft ein ähnlicher Effekt beim E-Mail-Marketing einstellen wird, was allerdings in Anbetracht der schwachen Unterstützung wohl noch in weiter Ferne liegt.

30 kostenlose Newsletter-Templates

Campaign Monitor ist einer der größten Versender von Newslettern weltweit. Zum Kundenstamm gehören große Namen wie ebay, Yahoo, Nike oder auch Intel. Anfang Dezember 2008 wurde die komplette Website überarbeitet und mit einem frischen Anstrich versehen. Im Zuge dessen hat Campaign Monitor auch einige der 30 freien Newsletter-Templates überarbeitet und mit allen gängigen Clients getestet. Leider schweigt sich die Seite darüber aus inwieweit man die Templates benutzen darf: ob kommerziell oder nicht, nur im Zusammenspiel mit Campaign Monitor oder überall… Hier ist also Vorsicht angesagt. Nichtsdestotrotz können die Newsletter aber sicherlich als Inspirationsquelle für Design und Code dienen.

Acid-Test: E-Mail-Client in Opera

OperaIrgendwie hat Opera es vor Jahren verpasst, auf den gleichen Zug aufzuspringen wie Firefox. Laut XiTi Monitor hatte der Browser im September einen „Marktanteil“ von 4,24 % im Gegensatz zu Firefox mit 31,42 % und dem Internet Explorer mit 60,12 %. Ich weiß nicht so recht woran es liegt. Die Entwickler liefern mit jeder Version Innovationen, die teilweise erst Jahre später von den Konkurrenten aufgegriffen werden. Opera wird einfach immer noch unterschätzt, auch von mir. Und deshalb war es für mich auch so überraschend festzustellen, dass in dem Browser noch ein vollwertiger E-Mail-Client steckt. Diese Entdeckung nehme ich zum Anlass den Client mit dem Acid-Test zu überprüfen.

Weiterlesen

Acid-Test deutscher Webmail-Anbieter

Im April diesen Jahres habe ich einen Artikel über das Email Standards Project (im weiteren Verlauf mit ESP abgekürzt) verfasst und bin darin kurz auf den Acid-Test für E-Mail-Clients eingegangen. Dieser Test umfasst, ähnlich wie bei dem Acid-Test für Browser, verschiedene Elemente die von einem guten Client ohne Probleme dargestellt werden sollten. Auf der Seite vom ESP werden verschiedene Clients auf Grundlage dieses Tests beurteilt. Leider fehlen dort deutsche Webmail-Anbieter, was ich, wie im oben genannten Artikel angekündigt, mit diesem Artikel nachholen möchte.

Weiterlesen

Gib ALTs (k)eine Chance

Bekanntermaßen verlangen die HTML-Standards des W3C den Einsatz von ALT-Attributen in IMG-Tags. Das bedeutet für alle Nicht-Quellcode-Versierten, dass man zu jedem Bild, jeder Grafik, jedem Foto einen passenden alternativen Beschreibungstext liefern sollte. Gedacht ist das für den Fall, bei dem Bilder aus technischen oder sonstigen Gründen nicht angezeigt werden. Ein gutes Beispiel sind Newsletter …

Weiterlesen

Kostenlose Newsletter-Templates von CakeMail

Die Entwickler von CakeMail haben 17 Newsletter-Templates zur freien Verfügung ins Netz gestellt. Die Templates sind meiner Meinung nach sehr gut gelungen und bieten für jeden Geschmack etwas. Desweiteren wurde beim Entwurf auf größtmögliche Kompatibilität zu aktuellen E-Mail-Clients geachtet. Veröffentlicht wurden sie unter der „Creative Commons Attribution Share-Alike„-Lizenz. Die Templates wurden natürlich gezielt für den Einsatz in CakeMail konzipiert, allerdings können sie mit kleinen Änderungen auch in jeder anderen Newsletter-Software eingebunden werden.

Email Standards Project

Die Gestaltung von HTML-Newslettern ist in bezug auf die zahlreichen E-Mail-Clients zumeist kompliziert, wenn nicht sogar unmöglich. Hierbei denke ich z.B. an den Lieblingsclient eines jeden Newsletter-Designers: Lotus Notes 8. Viele schüttelt es schon bei der bloßen Erwähnung dieses Namens. Das Email Standards Project setzt sich dafür ein, solche Missstände in Zusammenarbeit mit den Entwicklern der Clients zu beseitigen.

Weiterlesen

Image Maps in Newslettern

Seit der Spezifikation 3.2 von HTML ist es möglich, clientseitige Image Maps zu erstellen um in Grafiken sensitive Bereiche für Verweise zu definieren. Die Darstellung von Image Maps ist in allen aktuellen sowie antiquierten Browsern ohne Probleme möglich, immerhin wurde die oben genannte Spezifikation schon Anfang 1997 verabschiedet. Aber wie verhält es sich mit der Integration in Newslettern? Gibt es Probleme mit E-Mail-Clients? Und wie sieht es mit der Unterstützung seitens populärer Webmail-Anbieter aus? Dieser Artikel liefert ein paar Antworten auf diese Fragen.

Weiterlesen