Schlagwort-Archive: privat

Infografik: E-Mail als Stressverursacher

Eine Infografik von master-degree-online.com  stellt u.a. Ergebnisse zur E-Mail-Nutzung am Arbeitsplatz und der damit verbundenen Stressentwicklung vor. Demnach erhält jeder Arbeitnehmer im Durchschnitt 112 E-Mails täglich, bereits ab 50 Stück soll allerdings der Stress einsetzen. Zudem checken 94 % auch nach Feierabend noch ihre beruflichen Nachrichten – Mobile sei „Dank“. Ein Experiment ergab, dass sich Angestellte ohne E-Mails am Arbeitsplatz deutlich weniger gestresst fühlen. Klingt nach einschneidenden Erkenntnissen für die Arbeitswelt? Ganz so dramatisch ist es nicht.

Weitere unten in der Infografik heißt es nämlich: Nicht die absolute Anzahl der E-Mails, sondern die Zeit, die man mit deren Beantwortung verbringt, sowie deren Inhalte sind die eigentlichen Stressauslöser. Schlecht oder missverständlich formulierte Nachrichten führen demnach oft zu Missverständnissen und Ärger am Arbeitsplatz. Und natürlich kann man die E-Mail-Kommunikation nicht vollständig aus dem Arbeitsalltag entfernen und alles per Telefon klären, gerade in der Kommunikation mit dem Kunden sind schriftliche Absprachen sehr wichtig.

Ein guter Ansatz aber, das eigene berufliche und private E-Mail-Verhalten und dessen Stresspotenzial einmal zu hinterfragen, denn letztendlich wird Stress von jedem anders empfunden und jeder geht anders damit um.

Infographic: Email: Friend or Foe?
Courtesy of: Master Degree Online

Generation 140, Yahoo! und Ross Antony

In der Yahoo! Mail-Studie vom Juni 2011 hat der Freemail-Anbieter die Nutzungsgewohnheiten der sogenannten Generation 140 untersucht. Gemeint sind damit die Internet-Anwender, die „always on“ sind, intensiv mit Social Media umgehen und natürlich zahrleiche E-Mails versenden. Die Zahl 140 bezieht sich dabei auf die Zeichenmenge eines Tweets – hat übrigens einen Moment gedauert, bis es da bei mir Klick gemacht hat. Befragt wurden im Mai knapp 9.000 User in Deutschland, Großbritannien, Spanien, Frankreich und Italien (siehe W&V).

Die Studie fördert einige interessante Zahlen und Fakten zutage. Über 97 % nutzen E-Mail gegenüber 60 % der Befragten, die in Sozialen Netzwerken aktiv sind. Bei der privaten Kommunikation mit Familie und Freunden bevorzugen die Onliner E-Mail-Nachrichten (38 %) und eher weniger die Social Networks (13 %). Immerhin fast ein Viertel würde den Zugriff auf das E-Mail-Konto als einzige Sache mit auf eine einsame Insel nehmen.

Als Repräsentant der Generation 140 fungiert der Moderator, Entertainer und Sänger Ross Antony. Er berichtet in einem kurzen Clip über sein eigenes Nutzungsverhalten und „untermauert“ damit die Studienergebnisse.

E-Mail immer noch beliebt

Das ist das Ergebnis einer Studie , die der Hightech-Verband BITKOM in Auftrag gegeben hat. Demnach verwenden 85% der deutschen Internetnutzer E-Mails für private Zwecke. Geschäftlich wird das Medium E-Mail von 75% der Nutzer verwendet. Befragt wurden 1.000 deutschsprachige Personen ab 14 Jahren.