Schlagwort-Archive: spam

Allergieauslösende Begriffe für Spamfilter

Spamfilter sind zwar im Frühling weniger von der Pollenbelastung betroffen als Menschen, aber auch Software hat so ihre saisonalen Allergien. Je nach Aufkommen und aktuellen Aktivitäten von Spammern passen sich Sperrlisten für Reizworte den Erfordernissen an. Der Anbieter Mailworx veröffentlicht in seinem Newsletter regelmäßig die am häufigsten gefilterten Phrasen, die man also tunlichst vermeiden sollte – beosnders in der Betreffzeile.  Die Liste aus dem März 2009 findet sich im Absolit Blog.

Beschwerderate um 75% reduzieren

Der Anbieter von E-Mail-Marketing Lösungen StreamSend hat herausgefunden, dass sich die Beschwerderate eines Newsletters um 75% reduzieren lässt, wenn man den Abmeldelink direkt oben im Newsletter ansiedelt. Grundlage der Untersuchung waren Kunden von StreamSend.

Das kann ich sehr gut nachvollziehen, da ich selbst einen solchen Newsletter seriöser einstufen würde als einen Newsletter in dem der Link unten oder gar versteckt ist. Natürlich muss man meistens einen Kompromiss finden um den Abmeldelink so präsent unterzubringen, ohne dass der Fokus auf den Inhalt und ein eventueller Link zur Webversion des Newsletters untergeht. Am Ende sollte man sich, meiner Meinung nach, an der eigenen Beschwerderate orientieren und auf dieser Grundlage entscheiden, ob es nötig ist oder nicht.

50 Anzeichen dafür, dass Sie spammen

Die Firma Infusionsoft hat in ihrem Blog einen Artikel veröffentlicht, der 50 Anzeichen aufzeigt, mit denen man bei Empfängern fälschlicherweise zum Spammer degradiert werden könnte. Vieles aus der Liste halte ich für selbstverständlich, aber nichtsdestotrotz kann man die Liste gut nutzen um seinen Newsletterinhalt zu prüfen.

Schlechte Praktiken bei der Abmeldung

Es sollte jedem Abonnenten möglich sein, sich von einem Newsletter wieder abmelden zu können. Dies ist auch gesetzlich verankert, d.h. in jedem Newsletter muss ein entsprechender Link für die Abmeldung vorgesehen werden. Meiner Meinung nach sollte man es dem Abonnenten leicht machen, sich abzumelden, denn allzu versteckte Links oder andere Hindernisse wirken eher unseriös. Das sieht auch Tamara Gielen von BeRelevant! so. Sie nennt Praktiken bei der Abmeldung, die nun wirklich nicht sein müssen. Einige möchte ich hier gerne wiedergeben.

Weiterlesen

Phishingverdacht in Thunderbird vermeiden

Manchmal sind es die kleinen Randnotizen, die einen den großen Aha-Effekt erleben lassen. So geschehen bei einem Newsletter, der letzte Woche verschickt werden sollte. Trotz sorgfältiger Kontrolle und Anwendung aller Regeln, um eine Einstufung als Spam zu vermeiden wurde dieser Newsletter im E-Mail-Programm Mozilla Thunderbird immer mit dem Hinweis versehen, es könne sich um einen Betrugsversuch durch Phishing handeln. Weiterlesen

Dieter Braun und die Vorratsdatenspeicherung

Geht es um Datenschutz, dann ist man als E-Mail-Marketer besonders sensibel. So auch beim Vorhaben der Bundesregierung zur sogenannten Vorratsdatenspeicherung. Dahinter steht eine Forderung der EU, durch die die unterschiedlichen nationalen Vorschriften der EU-Mitgliedsstaaten zur Speicherung von Telekommunikationsdaten vereinheitlicht werden sollen. Klingt kompliziert – ist es auch. Im Kern geht es aber darum die Daten von Telefon- und Internetverbindungen, des E-Mail und SMS-Verkehrs sowie den von Fax-Nachrichten für die Dauer von 6 Monaten zu speichern. Weiterlesen

Meine Oma und die CSA

„Zuviel Technik macht dumm, mein Junge.“ pflegte meine Oma immer zu sagen und tatsächlich hat die Technik mich gestern zumindest dumm dastehen lassen. Auf dem Heimweg kam ich an einem Auto vorbei, das hell erleuchtet in der Parklücke stand und dessen Besitzer sich gerade zum nächsten Hauseingang entfernte. Auf mein durchaus freundlich gemeintes Rufen mit dem Hinweis, er habe vergessen, sein Licht auszuschalten, antwortete mir dieser sichtlich genervt: „Das geht gleich automatisch aus – das ist Coming Home Light!“

Weiterlesen

Leitfaden E-Mail-Werbung für Online-Shops

Der Arbeitskreis Vertrauen & Sicherheit der Fachgruppe E-Commerce des BVDW hat einen Leitfaden veröffentlicht, der es Shopbetreibern erleichtern soll, erfolgreiche E-Mail-Werbung zu machen. Thematisiert werden dabei vor allem rechtliche und technische Maßnahmen zur Vermeidung von False Positives – also erwünschten Mailings, die fälschlicherweise als Spam herausgefiltert werden.

Weiterlesen

Perspektivenwechsel

Zur Aufgabe eines jeden Menschen gehört es, hin und wieder auch einmal die Perspektive zu wechseln, denn nur so ergeben sich vielleicht völlig neue Eindrücke und Erfahrungen. Öfter vom Spielfilm- auf den Sportkanal im Fernsehen umzuschalten ist damit allerdings nicht gemeint. Geht es doch vielmehr darum als E-Mail-Marketing Profi auch einmal die Seite der Newsletter Empfänger genauer zu betrachten. Spam ist hierbei der größte Störenfried, der dem Empfänger den Spaß am Newsletter verdirbt.

Weiterlesen

E-Mail-Marketing oder Inschriften auf Steinen

Bei einem Messegespräch am gestrigen Tag kam es zu einer typischen Reaktion von Seiten eines marketingverantwortlichen Geschäftsführers. Auf das Angebot hin, für sein Unternehmen professionelles E-Mail-Marketing zu betreiben, reagierte dieser abwehrend: „Da sind Sie an den Falschen geraten. Ich will kein E-Mail-Marketing machen. Ich bekomme eh schon so viel Spam und musste extra dafür jemanden einstellen.“

Weiterlesen