Schlagwort-Archive: template

Spam-Score: Tipps für eine bessere Zustellbarkeit

Bei E-Mail-Marketern geht die Angst um, dass strengere Spamfilter auch vor Newslettern nicht Halt machen. Eine Untersuchung des französischen E-Mail-Service-Providers Mailjet zeigt, dass 71 % der deutschen Marketing-Entscheider besorgt um die Zustellung ihrer E-Mails sind. Gleichzeitig wissen aber 60 % der Verantwortlichen nur unzureichend über Trends und aktuelle Gesetzgebung Bescheid. Deshalb verrät Alexis Renardes, Gründer und Geschäftsführer von Mailjet, Tipps für eine bessere Zustellbarkeit im E-Mail-Marketing.

Weiterlesen

Mailrox: HTML-E-Mails codieren leicht gemacht

Schluss mit langwieriger Codierung von HTML-E-Mails: Mit dem cloud-basierten Tool Mailrox können diese schnell und unkompliziert erstellt werden. In nur wenigen Schritten entstehen Templates, die mit allen gängigen E-Mail-Clients kompatibel sind:

  1. Design-Vorlage des Newsletters hochladen.
  2. Tabellen-Layout per Drag ’n Drop erstellen – so werden unterschiedliche Inhaltesbereiche geschaffen.
  3. Bereiche mit individuellem Inhalt (Text, Bilder, Links) und/oder HTML befüllen. Testversand durchführen, Browser-Preview ansehen oder Testreport für unterschiedliche E-Mail-Clients abrufen.
  4. Als .zip-Datei oder Template für die E-Mail-Anbieter MailChimp und Campaign Monitor exportieren.

Klingt einfach – ist es im Prinzip auch. Allerdings: Ohne HTML- und CSS-Kenntnisse geht es auch hier nicht. Die Umsetzung von Responsive Designs ist aktuell noch in der Entwicklung. Mailrox befindet sich bisher im geschlossenen Beta-Status, eine Einladung kann aber ganz einfach per E-Mail angefordert werden.

Mobil oder nicht mobil? Das ist hier die Frage

Die E-Mail ist mobil – damit bestätigt sich die Prognose vieler E-Mail-Marketer. Denn erstmals übersteigt die weltweite mobile E-Mail-Nutzung die von Webmail und Desktop, das ergibt der halbjährliche Report zur E-Mail-Nutzung von Return Path. Vor allem geshoppt wird mobil und der durchschnittliche Umsatz über Tablets oder Smartphones ist sogar etwas höher als der über den Desktop.

Spitzenreiter bei der Nutzung von Mobile E-Mail sind die USA und Kanada, in Deutschland ist dieser Trend noch nicht ganz angekommen (Webmail = 61 %, Desktop = 26 %, Mobil = 13 %). Die meisten Empfänger nutzen allerdings nicht entweder den einen oder den anderen Weg um ihre E-Mails abzurufen, sondern tun dies beispielsweise sowohl mobil als auch über den Desktop.

Aber: mobil ist nicht gleich mobil. Die meisten nutzen ihre mobilen Endgeräte zu Hause, in Deutschland sind es 47 %, 12 % lesen E-Mails mobil im Büro und 19 % von unterwegs. Die meisten Öffnungen erfolgen im weltweiten Durchschnitt weiterhin über Apple-Geräte, in Deutschland nähern sich die Smartphone-Marktanteile allerdings an: 35 % nutzen Apple- und 29 % Android-Geräte.

Wie immer kann man solche Ergebnisse nicht unmittelbar auf das eigene Marketing übertragen. Ein Blick in die eigene Newsletter-Auswertung ist deshalb unumgänglich, um zu entscheiden, ob die Implementierung eines mobilen E-Mail-Templates bereits nötig ist – kommen wird sie aber mit Sicherheit. In der folgenden Infografik finden sich die Ergebnisse der Return Path Studie, die auf 1,8 Millionen mit der hauseigenen Email Intelligence Lösungssuite zwischen April und Oktober 2012 ausgewerteten Datensätzen beruht.

E-Mail-Templates und 20 Designpraktiken

Die zum tuts+ Netzwerk gehörende Seite ThemeForest bietet jetzt auch E-Mail-Templates (kostenpflichtig) an, welche, nach eigenen Aussagen, alle Anforderungen erfüllen um bei möglichst vielen Clients korrekt dargestellt zu werden. Dazu gehören der Aufbau mittels Tabellen und die Formatierung mit Inline-Styles.

Zusätzlich hat Matthew Kirk von nettuts+ einen Artikel online gestellt, der 20 Designpraktiken beschreibt um selbst solche HTML-Mails zu erstellen. Der Artikel fasst, meiner Meinung nach, alles zusammen worauf beim Design geachtet werden muss. Sehr empfehlenswert!

30 kostenlose Newsletter-Templates

Campaign Monitor ist einer der größten Versender von Newslettern weltweit. Zum Kundenstamm gehören große Namen wie ebay, Yahoo, Nike oder auch Intel. Anfang Dezember 2008 wurde die komplette Website überarbeitet und mit einem frischen Anstrich versehen. Im Zuge dessen hat Campaign Monitor auch einige der 30 freien Newsletter-Templates überarbeitet und mit allen gängigen Clients getestet. Leider schweigt sich die Seite darüber aus inwieweit man die Templates benutzen darf: ob kommerziell oder nicht, nur im Zusammenspiel mit Campaign Monitor oder überall… Hier ist also Vorsicht angesagt. Nichtsdestotrotz können die Newsletter aber sicherlich als Inspirationsquelle für Design und Code dienen.

Kostenlose Newsletter-Templates von CakeMail

Die Entwickler von CakeMail haben 17 Newsletter-Templates zur freien Verfügung ins Netz gestellt. Die Templates sind meiner Meinung nach sehr gut gelungen und bieten für jeden Geschmack etwas. Desweiteren wurde beim Entwurf auf größtmögliche Kompatibilität zu aktuellen E-Mail-Clients geachtet. Veröffentlicht wurden sie unter der „Creative Commons Attribution Share-Alike„-Lizenz. Die Templates wurden natürlich gezielt für den Einsatz in CakeMail konzipiert, allerdings können sie mit kleinen Änderungen auch in jeder anderen Newsletter-Software eingebunden werden.