Schlagwort-Archive: willkommens-e-mail

Video-Mitschnitt zum Webinar „Conversion-Optimierung“ von optivo

Am 08. Mai 2012 fand ein Webinar von optivo zum Thema „Conversion-Optimierung – so holen Sie das Maximum aus Ihren Anmeldungen“ statt. Für alle, die es verpasst haben: Den Video-Mitschnitt inklusive Präsentation kann man jetzt noch einmal online anschauen, ein Q&A aus dem Chat gibt es im campfire-Blog.

Die wichtigsten Erkenntnisse rund um die Newsletter-Anmeldung

  • Die Möglichkeit zur Newsletter-Anmeldung sollte gut sichtbar und auffällig in die Webseite integriert werden, möglichst „above the fold„.
  • Der Mehrwert des Newsletters sollte kommuniziert werden und durch Handlungsaufforderung bzw. Incentivierung zur Anmeldung motivieren bzw. aktivieren.

Die wichtigsten Erkenntnisse zum Newsletter-Formular

  • Das Formular sollte so wenig Informationen wie nötig abfragen bzw. den Abonnenten darüber informieren, warum er weitere Daten angeben kann oder muss; außer der E-Mail-Adresse sollten alle weiteren Angabe freiwillig sein.
  • Der Anmeldeprozess des Double Opt-ins sollte erklärt, Hinweise zum Datenschutz und zur Abmeldung gegeben und Informationen über den Mehrwert gern noch einmal kommuniziert werden.

Die wichtigsten Erkenntnisse zur Bestätigungsseite

  • Beim Abonnenten für die Anmeldung bedanken, über die weiteren notwendigen Schritte im Anmeldeprozess informieren und so auf den Klick des Bestätigungslinks fokussieren.

Die wichtigsten Erkenntnisse zur Bestätigungs-E-Mail

  • Absender und Betreff der E-Mail müssen eindeutig und zielführend sein.
  • Der Bestätigungslink muss gut sichtbar in der E-Mail platziert werden.
  • Bestätigungs-E-Mails sind in der Regel im Nur-Text-Format, damit sie für den Empfänger direkt lesbar sind und komplett angezeigt werden.
  • Keine werblichen Inhalte platzieren, da das Einverständnis hierzu noch nicht vorliegt.

Die wichtigsten Erkenntnisse zur Double Opt-in Bestätigungsseite

  • Erneut bedanken und Versanddetails bereithalten.
  • Personaliserungsmöglichkeiten über Interessen und persönliche Angaben freiwillig abfragen.
  • Weiterführende Links vorhalten, damit der Nutzer auf der Webseite bleibt

Möglichkeiten für die erste E-Mail

  • Umgehende Willkommens-E-Mail senden, z.B. mit versprochenem Dankeschön.
  • Umgehende Willkommens-E-Mail mit Informationen zum Unternehmen und zu Newsletter-Themen.
  • Umgehend letzte Newsletter-Ausgabe schicken, sofern inhaltlich noch relevant.
  • Den neuen Abonnenten erst beim Versand des nächsten Newsletters wieder kontaktieren.

Behavioral-E-Mail-Marketing: Studie von RedEye

RedEye stellt den dritten Teil seiner Studie zu Behavioral-E-Mail-Marketing vor. Darin wird deutlich, dass Willkommens-E-Mails die am häufigsten genutzen Behavioral Trigger darstellen. Verhaltensbezogene Trigger mit der größten Wirkung auf den Umsatz sind dagegen Warenkorbabbruch-E-Mails, diese werden aber am wenigsten genutzt.

Grundlage der Benchmark-Studie war die E-Mail-Kommunikation von über 200 britischen Versandhändlern, Versicherungsunternehmen und Wettanbietern, sowie einiger weitere Kunden im Vergleich. RedEye selbst ist Spezialist für Behavioral-E-Mail-Marketing, die Studie kann kostenlos per E-Mail unter service@redeye.com angefordert werden.

Bei Anmeldung besser begrüßen

Wenn Interessenten sich bei einem Newsletter anmelden – sei es nun mit einem Confirmed oder einem Double Opt-In – dann erhalten diese normalerweise eine Willkommens-E-Mail. Diese E-Mail bestätigt die erfolgreiche Anmeldung am Verteiler, aber sie kann noch viel, viel mehr. Sie ist schließlich der erste Eindruck, und wie wir es aus der Offline-Welt kennen, ist es der erste Eindruck, den man am besten nicht vermurkst.

Weiterlesen