Ja ist denn heut schon Weihnachten?

Er ist da! Der Newsletter vom Lucky Strike Trendshop ist eingetroffen. Rechtzeitig zu unser neu eröffneten Kategorie „Test“ können wir also den zweiten Newsletter in dieser Kategorie einmal genauer unter die Lupe nehmen.

Der Empfang

Los geht es mit dem Empfang. Scheinbar ohne jede Mühe kommt der Newsletter durch meinen Spamfilter. Gerade mal 0.8 Spampunkte von den benötigten 7 Punkten erhält der überwiegend bildbasierte Newsletter. Als Absender ist der Lucky Strike Trendshop eingetragen und somit ist die Herkunft auch deutlich zu erkennen. Als Betreff ist „Weihnachten kann kommen“ angegeben. Vielleicht ein bißchen früh für Anfang Oktober, aber das ist sicherlich Geschmackssache, schließlich gibt es ja auch schon wieder Schokoweihnachtsmänner im Supermarkt.

Das Design

Der Aufbau ist newslettertypisch. Nach einem direkten Link auf die Webseite des Trendshops für den Fall, dass der Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, folgt das eigentliche Newsletterdesign.

Newsletter Lucky Strike Trendshop

Sehr eng an das Corporate Design des Shop angelegt gibt es hier keinen Zweifel daran, dass wir etwas aus dem Hause Lucky Strike erhalten haben. Realisiert wird das ganze, wie schon erwähnt, fast ausschließlich mit Hilfe von Bildern, die durch einen wuchtigen HTML Code mit Tabellenkonstuktion zusammen gehalten werden. Sicher nicht die schlankeste Lösung, zumal noch eine Menge CSS Inlinestyles hinzu kommen. Vermutlich wird hier aber dem heiß diskutierten Outlook 2007 Problem Rechnung getragen.

Inhalt / Service

Das Weihnachtsthema ist der einzige Inhalt und trifft mit den zahlreichen Produktvorstellungen – immerhin 33 Produkte in einem Newsletter – genau den Nerv derjenigen, die Panik vor den Weihnachtseinkäufen haben. Verständlich, dass bei dieser Anzahl von Produkten Beschreibungen komplett fehlen. Immerhin gibt es eine grobe Einteilung in zwei Kategorien, sowie die Preise der Produkte.

Aufgrund fehlender Informationen klickt man dann auch schnell auf den dazugehörigen Link und ehe man sich versieht ist man meilenweit vom Newsletter entfernt und steckt dafür tief im Online-Shop. Dieser ist ebenfalls voll mit Produkten und lädt wirklich zum Stöbern ein.

Eine vollständiges Impressum und ein funktionierender Abmeldelink sind nicht immer selbstverständlich, hier aber perfekt gelöst und vorhanden.

Fazit

Der Lucky Strike Trendshop ist mit seiner mächtigen HTML Konstruktion und den vielen Bildern vielleicht nicht die technisch sauberste Lösung, dennoch überzeugt er durch sein eindeutiges Corporate Design, das vollständige Impressum, den klar erkennbaren Abmeldelink und die Tatsache, dass er sehr gut als Appetithappen für den eigentlichen Online-Shop funktioniert.

2 Gedanken zu „Ja ist denn heut schon Weihnachten?

  1. Tom

    Es wäre schön, wenn man das Bild des Newsletters vergrößern könnte, damit man auch sieht, worüber Ihr sprecht (z.B. Impressum und Abmeldelink).

    Tom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.