Schlagwort-Archive: versender

BGH: Unzulässige Tell-a-friend-Funktion

Liegt das Einverständnis des Empfängers gegenüber dem Unternehmen bezüglich des Versendens von Werbe-E-Mails nicht vor, dann gilt auch die von einem Dritten initiierte Empfehlungs-E-Mail an einen Bekannten als Spam. So hat der BGH im aktuellen Urteil entschieden.

Weiterlesen

11 Tipps für gute Newsletter in diesem Jahr

Das Neue Jahr ist immer Anlass für gute Vorsätze und neue Vorhaben. In einem aktuellen Fachbeitrag in der Marketing Börse erschienen nun also auch  11 Tipps für erfolgreiches E-Mail-Marketing in 2011.  Unser Blogautor Lars Müller gibt darin einige wertvolle Hinweise zur Verbesserung von Newslettern, die größtenteils leicht umzusetzen und daher für jeden Versender angeraten sind. Auch der Trend zu Social E-Mail-Marketing wird thematisiert.

Untersuchung zur E-Mail-Sicherheit

Die Smart-Research GmbH führte im Auftrag der TC TrustCenter GmbH bei 100 CIOs eine Studie zum Thema E-Mail Sicherheit durch. Dabei ist es auf jeden Fall für Newsletter-Versender eine interessante Erkenntnis, dass 53% der Befragten Outlook 2007 als E-Mail-Client einsetzen. Weitere 31% nutzen ältere Versionen des Klassikers von Microsoft.

Erstaunlich ist auch die Aussage, das 84% die E-Mail-Sicherheit in ihrem Unternehmen für ausreichend halten, jedoch nicht einmal jeder Zweite seine E-Mails verschlüsselt. Außerdem signieren nur 41% ihre E-Mails digital und lediglich 55% realisieren eine E-Mail-Archivierung. Eine vollständige Auswertung der Studie erhält man auf Anfrage bei trustcenter.de.

Wie man E-Mail-Marketing nicht betreiben sollte…

…berichtet Chris Lake von Econsultancy in einem sehr gelungenen Artikel über einen Newsletter, welchen er erhalten hat. In der Betreffzeile wurde ihm offenbart, dass er gewonnen habe. Er wusste, dass er den Newsletter abonniert hatte und suchte nun nach dem Preis in der E-Mail. Allerdings konnte er auch nach mehrmaligen Lesen nicht ausmachen, was er denn nun gewonnen hat. Das Ende der Geschichte war die Abmeldung vom Newsletter, weil er sich in die Irre geführt fühlte. Er fasst diese Erfahrung in zwei Sätzen zusammen, die jeder Versender beherzigen sollte:

An email subject line is a promise. Break that promise and you’re damaging a relationship.

Im Nachhinein stellte sich heraus dass sich der Betreff auf verschiedene Awardshows (Brit Awards, Oscars) beziehen sollte, welche stattgefunden haben. Also im Sinne von: „Nicht nur Kate Winslet hat etwas gewonnen, sondern auch sie, lieber Kunde. Angebote, Angebote, Angebote!“. Diesen Zusammenhang muss der Empfänger aber erst einmal herstellen wenn dies im Newsletter nicht erläutert wird.

Adressgenerierung hoch 21

Eine immer wieder gestellte Frage von Newsletter-Versendern ist die nach einer geeigneten Methode zur Adressgenerierung. Wir haben in unserer Erfahrungskiste und im Web gekramt und eine Liste mit Wegen und Mitteln zusammengestellt. Da ist sicher für jeden etwas dabei.

Weiterlesen

Bounce Baby, Bounce

Im Allgemeinen ist man als Newsletter-Versender eher darum bemüht, möglichst viele neue Adressen zu generieren. Oft wird dabei vergessen, dass es mindestens genauso wichtig ist, den vorhandenen Adressbestand zu pflegen. Dazu gehören regelmäßige Mailings, persönlicher Kontakt und das sprichwörtliche Bauchpinseln der Abonnenten durch Vorteile jedweder Art gegenüber Nicht-Abonnenten, aber dazu gehört auch die Behandlung von Rückläufern – den Bounces.

Weiterlesen

Doping für den Verteiler

Die Frage Nr. 1, die sich Newsletter-Versender oder solche, die es werden wollen, am häufigsten stellen, ist: Wie gewinne ich Adressen für meinen Verteiler? Darum soll es heute einmal gehen. Berücksichtigt wird dabei aber lediglich die Online-Welt, die Methoden der Offline-Welt stehen auf einem anderen Blatt. Hier also die ultimativen Tipps, aggregiert von den zahlreichen Ratgebern, die im Netz unterwegs sind.

Weiterlesen